German Genre Roundabout

Deutschland im Herbst 2018. Eine Genrenation grübelt, überall Stillstand oder Leisetreterei. Als im August der deutsche OSCAR-Kandidat bekanntgegeben wurde, der für Deutschland 2019 ins Rennen gehen soll, wurde die Misere mal wieder überdeutlich. “Schicken wir den Donnersmarck dahin, der hat schon einen OSCAR gewonnen und somit Parketterfahrung.” Deutsches Bewältigungsdrama also mal wieder, unabhängig von der Qualität von WERK OHNE AUTOR. Aber Mut sieht anders aus. Nicht nur, dass auf der deutschen Bewerberliste neben 3 TAGE IN QUIBERON auch Michael Bully Herbigs Thriller BALLON stand, der ein spannendes Kapitel deutscher Geschichte mit Mitteln des Genrefilms erzählt. Ein Blick nach Schweden macht es noch deutlicher, dort geht das Fantasykrimidrama BORDER ins Rennen um den besten fremdsprachigen Film. Das ist mal beeindruckend.

Fantasy Filmfest 2018 Quick’n’Dirty

Nach zwölf Tagen Genredauerfeuer schloss das Fantasy Filmfest gestern in Berlin die Höllenpforten, in den anderen Festivalstädten läuft die 32. Ausgabe zum Teil noch bis zum 30. September. Für uns aber ein guter Zeitpunkt für ein Quick and Dirty mit stolzen 15 Kurzreviews der Festivalhighlights. Vorweg, 2018 ist ein wahrer Killerjahrgang mit mindestens drei Meisterwerken, eine wirklich gelungene Auswahl an aktuellen Genrehighlights aus über 20 Ländern und eine kunterbunte Mischung Fear Good Movies, vom bedrückenden Fantasydrama über schräge Neo-Noir Thrillereien bis zur bluttriefenden Trashperle. Begeben wir uns nun also auf eine möglichst spoilerfreie Kurzreviewreise durch das diesjährige Programm und picken uns die Rosinen aus dem Genrekuchen.

32. Fantasy Filmfest

Das 32. Fantasy Filmfest steht vor der Tür, beziehungsweise den Toren sieben deutscher Großstädte, los geht’s ab 05. September in Berlin. Das internationale Genre-Filmfestival geht also nach den White Nights im Januar und den Nights im April mit 50 Filmen plus Kurzfilmrolle in die Vollen. Business as usual, möchte man meinen, doch in diesem Jahr gibt es Abweichungen im Festivalverlauf. Leipzig hat es letztendlich nicht unter die Festivalstädte geschafft, schade. Auch die Nürnberger und Stuttgarter müssen mit einem abgespeckten Best-Of Programm leben, ganze 18 Filme laufen dort nämlich nicht. In Berlin wiederum finden die Vorstellungen am Dienstag, den 11. September im Zoo Palast statt anstelle im Cinestar am Potsdamer Platz und kosten einen Euro mehr pro Ticket.

Solo: A Star Wars Story

Es war vor noch gar nicht all zu langer Zeit in diesem unserem Universum, als der letzte STAR WARS Film THE LAST JEDI über die Kinoleinwände flimmerte. Nur fünf Monate später startet nun der zweite Anthologiefilm nach ROGUE ONE namens SOLO um die Erlebnisse eines jungen Han Solo, bevor er und sein Copilot Chewbacca einen jungen Farmerburschen namens Luke kennenlernen. Es ist wieder Prequeltime im STAR WARS Universum, doch bereits im Vorfeld galt der Ableger der Saga als kleines Problemkind.

Fantasy Filmfest Nights 2018

Schon wieder Fantasy Filmfest Nights? Gibt’s doch gar nicht? Gibt’s ja wohl! Nach den winterlichen White Nights im Januar inklusive Oscar Gewinner THE SHAPE OF WATER von Guillermo del Toro gibt es Ende April bzw. Anfang Mai wieder die regulären Nights in sieben Städten Deutschlands. Um die Sache noch ein wenig komplizierter zu machen, bereits am 13. März lud das Fantasy Filmfest und Capelight Pictures in Berlin zur Deutschlandpremiere von GHOSTLAND, den neuen Horrorschocker von Pascal Laugier. Der startet ab heute, dem 05. April, regulär in deutschen Kinos und bevor wir uns durch das Fantasy Filmfest Nights Programm 2018 furchen und pflügen, werfen wir einen kleinen Blick auf das neue Werk des berühmt-berüchtigten MARTYRS Regisseur.

Annihilation / Auslöschung

Eine Gezeitenwende steht an im internationalen Schaugeschäft. Die altehrwürdige Verwertungskette Kino-Video-TV hat ausgedient. Im Kampf der Pay-TV Anstalten um Abonnenten und exklusive Inhalte hat NETFLIX eine neue Runde eingeläutet. Was eigentlich gar nicht stimmt, denn exklusive Spielfilme unter dem Banner NETFLIX Originals gibt’s seit 2015, auch vielversprechende Science-Fiction Kost von jungen Filmemachern landete bereits ohne großes Tamtam auf dem Bezahlsender. Doch weder THE CLOVERFIELD PARADOX noch Duncan Jones MUTE waren sonderlich berauschend und auf der Kinoleinwand hat sie kaum jemand vermisst. Anders sieht das beim neuen Film von Alex Garland aus, der außerhalb der USA ausschließlich auf NETFLIX ausgewertet wird.

Ready Viewer One

Aufgepasst und zugehört, liebe filmbegeisterten Freunde, Fans, Freaks, Fanatiker und Florentiner. 122 Jahre gibt es nun schon das Kino, das Fernsehen immerhin schon 83 Jahre, zusammen macht das 205 Jahre Programm in allen Geschmacksrichtungen. Doch die Geschmäcker sind verschieden und so ist immer was Neues drin in der Wundertüte des Films. Möchte man meinen, doch wer sich das Jahr 2017 genauer angeschaut hat, dem deucht, dass sich ab und an etwas wiederholt im Schaugeschäft. Retroschiene und Fanservice hießen die Schlagworte 2017, doch was erwartet den Filmfan in diesem Jahr?

Fantasy Filmfest White Nights 2018

Ein herzliches Willkommen im neuen Jahr 2018, liebe Genrefreunde und Genrefreundinnen. Bevor wir traditionell mit einer kleinen Jahresvorschau starten, empfehlen sich bereits Ende Januar die dritten Fantasy Filmfest White Nights als Brückenbauer. Im letzten Jahr versammelten sich unter dem Label noch einige Restperlen des Genrejahres 2016, 2018 gibt es dagegen aktuellere Highlights bei den White Nights, die wenn überhaupt erst im Februar oder April in den regulären Kinos starten. Das neue Jahr beginnt also recht frisch, so wie ich es im Jahresrückblick 2017 gefordert hatte. Sehr schön, darauf einen großen Schuck Thala-Sirenen Milch!

Star Wars: The Last Jedi

Endlich wieder STAR WARS! Das Jahr geht zu Ende und mit ihm drückt Lucasfilm seinen Stempel auf das fast vollbrachte Filmjahr, nun schon zum dritten Male nach THE FORCE AWAKENS (2015) und ROGUE ONE (2016). Obwohl mit EPISODE 8 erst der Mittelteil der neuen Trilogie erreicht ist, fühlt es sich beinahe so an wie mit der jährlichen Vorweihnachtsdosis LORD OF THE RINGS vor fast 15 Jahren. STAR WARS gehört zu Weihnachten dazu und nun, zum dritten Mal, so scheint es, kann der Kreis sich schließen.

American Horror Stories

Wir leben mitten im goldenen Serienzeitalter, die Phasen der Revolution und des Booms sind nun schon ein Weilchen her. Die Revolution im TV-Seriengeschäft war vorrangig eine inhaltliche, Formate waren nicht neu, wohl aber Inhalte und Grenzüberschreitungen. Zuerst wurden Figuren und Geschichten komplexer, dann die Themen gewagter, Tabus wurden gebrochen und Sehgewohnheiten torpediert. Als der Zuschauer das annahm und zudem noch bereits war, über das Free-TV hinaus für mehr Qualität zu bezahlen, begann der Serienboom. Doch der Serienboom allein war nicht nur ein Konkurrenzkampf der Anbieter, auch eine Besetzung von Nischen und Subgenres, bestenfalls eine Verknüpfung derer, um aus Zielgrüppchen Zielgruppen zu machen.

Christian Hempel | Autor, Dramaturg und Stoffentwickler | Gesslerstraße 4 | 10829 Berlin | +49 172 357 69 25 | info@traumfalter-filmwerkstatt.de