Fantasy Filmfest White Nights 2020

Ein gesundes, gesegnetes und gesottenes neues Jahr, liebe Leser. Heute ist doch der 1. Januar, oder? Bevor wir uns verquatschen, fangen wir mal ohne große Vorrede an, ich muss noch Stromzähler ablesen. Wir befinden uns in einer neuen Dekade, alles ist anders, aber damit man es nicht so merkt, beginnt 2020 wie die Jahre zuvor mit den Fantasy Filmfest White Nights, inzwischen bereits zum fünften Male. Wie immer haben die White Nights zehn Genreschmankerl im Gepäck, damit kann man sich schon mal ordentlich auf das neue Jahr eingrooven, was immer das auch heißen mag. Werfen wir wie immer einen scheuen Blick auf die Highlights des Programms, welche an den nächsten Wochenenden in sieben deutschen Städten über diverse Leinwände flimmern.

 

 

 

 

Irgendwie scheint es bereits Tradition zu sein und das Fantasy Filmfest hat einen Großkaräter im White Nights Programm, vor zwei Jahren war es THE SHAPE OF WATER von Guillermo del Toro, letztes Jahr THE FAVOURITE von Giorgos Lanthimos. In diesem Jahr wird ebenso geklotzt und man darf knapp zwei Wochen vor dem offiziellen deutschen Kinostart JOJO RABBIT bestaunen, das neue Werk von Regisseur Taika Waititi, welcher nicht nur die Perlen WHAT WE DO IN THE SHADOWS, HUNT FOR THE WILDERPEOPLE und THOR: RAGNAROK inszeniert hat, sondern auch das fantastische Staffelfinale von THE MADOLARIAN.

 

JOJO RABBIT handelt von dem 10-jährigen Hitlerjungen Johannes Betzler, den einjeder nur Jojo nennt. Jojo ist ein glühender Anhänger der NSDAP, aber der Drill im nationalsozialistischen Jugendlager macht ihm schwer zu schaffen, nachdem er es nicht übers Herz bringt, einen Hasen zu töten und sich während einer Übung mit einer Handgranate verletzt. Trost spendet ihm nur sein imaginärer Freund. Als Jojo später herausfindet, dass seine Mutter in ihrem Haus ein jüdisches Mädchen versteckt, verwickelt das den aufgeweckten Buben in einen schweren Konflikt mit seinem imaginären besten Freund – der ist nämlich Adolf Hitler.

 

 

Jojo Rabbit

Jojo Rabbit (Roman Griffin Davis) und sein imaginärer bester Freund Adolf Hitler (Taika Waititi) in JOJO RABBIT (20th Century Fox of Germany / The Walt Disney Company Germany)

 

 

JOJO RABBIT basiert auf dem Roman Caging Skies von Christine Leunens und Regisseur Waititi bezeichnet den Film selbst al Anti-Hate-Satire. Aber der Film ist weit mehr, er ist ein mutiger Balanceakt, wie ihn nur wenige Filme wie DAS LEBEN IST SCHÖN von Roberto Benigni hinkriegen. Er ist einerseits zum Schreien komisch wie absurd, in anderen Szenen aber bleibt einem das Lachen gehörig im Halse stecken. Aber Waititi schafft es als Regisseur mit Leichtigkeit, zwischen diesen Polen hin und her zu springen und auch als Hitler-Darsteller zu brillieren. Die Show gehört zwar ausschließlich dem grandiosen Newcomer Roman Griffin Davis, aber auch alle anderen Rollen sind mit Scarlett Johansson, Sam Rockwell und Thomasin McKenzie brilliant besetzt. Anschaubefehl!

 

 

Deathcember

DEATHCEMBER (Epic Pictures)

 

 

Mit DEATHCEMBER liefert das Fantasy Filmfest einen Adventskalender der besonderen Art nach. Hinter 24 Türchen verstecken sich 24 Horror-Kurzfilme und andere makabre Heimlichkeiten der Vorweihnachtszeit in unterschiedlichsten Stilen, das Ganze sogar in deutscher Produktion. Mit an Bord sind unter anderem Lucky McKee (MAY), Ruggero Deodato (CANNIBAL HOLOCAUST), Pollyanna McIntosh (THE WOMAN) und Andreas Marshall (GERMAN ANGST). Wer auf Horroranthologien steht und noch ein wenig blutige Weihnachtsstimmung ins neue Jahr herüberretten will, für den wird DEATHCEMBER sicher ein Fest.

 

 

Code 8

CODE 8 (Koch Films)

 

 

Auch Science-Fiction Ware ist bei den White Nights wieder am Start, zum einen der kanadische CODE 8, eine wilde Mischung aus HEAT, X-MEN und ROBOCOP, in dem sich der übernatürlich begabte Connor einer Gruppe Krimineller anschließt, um eine Bank auszurauben. Seine Absichten aber sind ehrenwert, denn er braucht Geld für seine Mutter, welche auf eine dringende Operation wartet. CODE 8 erinnert vom Flair ein wenig an DISTRICT 9, sieht für sein Budget recht schick aus und es gibt jede Menge Action.

 

In SYNCHRONIC von Justin Benson und Aaron Moorhead (THE ENDLESS) wiederum fahnden Jamie Dornan (50 SHADES OF GREY) und Anthony Mackie (AVENGERS) als Rettungssanitäter nach einer obskuren Designerdroge mit paranormalen Nebenwirkungen. Auch das klingt nach spannender Sci-Fi, zudem bin ich großer Fan von Benson und Moorheads THE ENDLESS.

 

 

Fantasy Filmfest White Nights 2020

THE BEAST (Constantin Film), GUNDALA (Koch Films), FURIE (GET IN) (Splendid Film)

 

 

Aus Südkorea kommt der düstere Cop und Serienkiller Thriller THE BEAST, in dem zwei gegensätzliche Detectives auf einen brutalen Mädchenmörder angesetzt werden. Nicht ganz so brutal, aber nicht minder düster kommt DISAPPEARANCE AT CLIFTON HILL aus Kanada daher, in dem eine junge Frau Spuren ihrer Entführung sucht, welche sie als Kind erleiden musste. In FURIE (GET IN) aus Frankreich und Belgien wird der Home Invasion Spieß gehörig umgedreht, als eine Familie nach dem Urlaub feststellt, dass fremde Leute nun ihr Heim bewohnen. GUNDALA indes bringt einen indonesischen Superhelden aus dem Jahre 1969 auf die Leinwand, welcher zur Popkultur des Landes gehört und dem Regisseur Joko Anwar (SATANS SLAVES) ein düsteres Denkmal setzt.

 

 

Blood Quantum

BLOOD QUANTUM (Koch Films)

 

 

Wer es nicht so düster, aber dennoch saftig mag, für den kommt vielleicht BLOOD QUANTUM von Jeff Barnaby aus Kanada in Frage, in dem es wie so oft um eine Zombieapokalypse geht. Nur die indianischen Ureinwohner scheinen immun gegen den Zombievirus zu sein und werden somit zur letzten Hoffnung für die Menschheit. VFW, die Veterans of Foreign War, hingegen bringen jede Menge nostalgische 80er Jahre Action zurück, eine Hommage an Klassiker wie ESCAPE FROM NEW YORK oder ASSAULT ON PRECINCT 13 und eine gehörige Portion Blut, Splatter und Spaß. Mit an Bord sind Stephen Lang (AVATAR) und William Sadler (DIE HARD 2).

 

 

VFW

VFW (Voltage Pictures)

 

 

Bis dahin erstmal, Freunde der gehobeneren Genreunterhaltung. Meine Empfehlung geht natürlich an das Highlight JOJO RABBIT und an DEATHCEMBER, vom restlichen Programm lass ich mich gern überraschen. Sämtliche Infos zu allen Filmen inklusive Spielzeiten an allen Spielorten findet ihr auf der offiziellen Fantasy Filmfest Seite. Wir lesen uns indes wieder zur großen Jahresvorschau mit allen anderen Perlen und Juwelen des frischen Filmjahres 2020.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Christian Hempel | Autor, Dramaturg und Stoffentwickler | Gesslerstraße 4 | 10829 Berlin | +49 172 357 69 25 | info@traumfalter-filmwerkstatt.de