CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER

So, Freunde der leichten Unterhaltung. Kommen wir nun, nach der exorbitanten Kleinen Genrefibel Teil 20 zur Verleihung des Trash Awards für den besten Trashfilm aller Zeiten! Welcher Film könnte denn diese begehrte Trophäe abstauben…ach, scheiße, steht ja schon oben im Titel. Naja, dann wollen wir mal. Noch vor THE TOXIC AVENGER schafft es eine deutsche Produktion, bei mir am Trashsternhimmel gleich neben 00 SCHNEIDER – JAGD AUF NIHIL BAXTER den Müllolymp zu besteigen.

 

Retter der Welt – Superheld!

 

Wir schreiben das Jahr 1973. Die ehemalige Leibärztin des Führers, Ilse von Blitzen, gelingt es, fast 30 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkriegs, das Gehirn von Adolf Hitler wiederzubeleben. Nur ein erster Schritt, den Führer wieder zu neuer Macht zu verhelfen. Denn das Gehirn von Hitler leidet noch unter dem Verlust seines gestählten Körpers und natürlich seiner Eva. Angeschlossen an einen Supercomputer planen Hitler und von Blitzen Markerschütterndes.

 

Adolfs Gehirn soll in den Körper des Teutonenmonsters Germanikus verpflanzt werden, welcher dann nur noch reanimiert werden muss. Zu diesem Zwecke weckt von Blitzen Graf Dracula und schließt einen Packt mit dem Blutsauger – Jungfrau gegen Führerwiederbelebung. Jene Jungfrau aber, Maria, auf die sich Graf Dracula durstig stürzt, ist die Tochter von Fritz Neumann. Und Fritz Neumann wiederum ist der Deckname des größten deutschen Superhelden, der jemals existierte: Captain Berlin!

 

visual_cberlin

 

Captain Berlin hat natürlich noch eine Rechnung mit Hitler offen. Seine Tochter wird von Dracula entführt, stattdessen belebt Ilse von Blitzen das Teutonenmonster stilecht nach Aufzeichnungen von Dr. Frankenstein. Aber auch das funktioniert nur bedingt, das Teutonenmonster ist leider minderbemittelt. Also muss Plan C greifen: HITLERROBO! Des Führers Hirn wird in eine Roboterhülle gesteckt und die Hatz auf Dracula und Captain Berlin geht in die entscheidende Runde.

 

Für eine Retro Review ist CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER relativ neu, der Film stammt aus dem Jahr 2009. Aber Captain Berlin hat bereits eine beeindruckende Geschichte hinter sich. Im Jahr 1982 drehte Regisseur Jörg Buttgereit den Amateur-Trashfilm CAPTAIN BERLIN – RETTER DER WELT. In der Hauptrolle des Superhelden: der damals noch ganz junge Bela B.. 1982 entstand sogar noch CAPTAIN BERLIN GEGEN HYXAR, doch es dauerte noch gut 25 Jahre, bis CAPTAIN BERLIN VS. DRACULA 2006 als Hörspiel für den WDR wieder in Erscheinung trat.

 

Auf Basis dieses Hörspiels entstand 2007 ein Theaterstück am Berliner Hebbel-Theater. Und genau jenes Theaterstück hat Thilo Gosejohann mehrfach aufgezeichnet und daraus die Filmfassung CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER geschnitten.

 

 

 

 

Was kann man über Jörg Buttgereit erzählen, was nicht schon tausendfach niedergeschrieben wurde. Buttgereit, das sympathischste Enfant Terrible des deutschen Undergroundfilms, bekannt durch NEKROMANTIK, SCHRAMM oder bald als Teil der Anthologie GERMAN ANGST, ist ein grandioser Filmemacher und Phantast. Die Trashfarce ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Sie funktioniert als Theaterstück als auch als Film, Beifall des Publikums wirken wie in einer schnodderigen Sitcom, die Bühnenbilder hätten keine besseren Sets sein können, die Theaterverfilmung hat alles, was ein ordentliches Naziploitationmeisterwerk braucht. Allen voran die fantastische Claudia Steiger als Ilse von Blitzen, das schwermütige Hirn Hitlers, der bemitleidenswerte Germanikus (von Meister Buttgereit selbst gespielt) und der Ostblockvampir Graf Dracula (Adolfo Assor), der alle anderen an die Wand spielt.

 

Und natürlich Captain Berlin (Jürg Plüss) in seinem wunderbaren gelb-roten Strampelanzug. Tolle New Wave Musik, perfekte Länge, stilistisch schön trashig nachbearbeitet und vor allem Spaß pur – Buttgereits CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER schlägt nicht nur verklemmte Versuche wie IRON SKY mit Leichtigkeit, der Theaterfilm ist Kult pur und hat den Trash Award mehr als verdient. Saug Heil!

 

Alles über Buttgereit auf www.joergbuttgereit.com

Media Target Distributation GmbH

 

  • Theater-Trashfilm-Mix
  • Adolfo Assor als Ostblockvampir
  • Claudia Steiger
  • Buttgereit als Germanikus
  • Der Titelsong!!!
  • Hitlers Hirn
  • Hitlerrobos Arme
  • So muss Naziploitation sein
  • Hallo? Der Trash Award Gewinner!!!

 

FAZIT:

Völlig überdrehte, stilsichere Trashfarce ohne Kompromisse. Grandioses Undergroundmeisterwerk mit Charme & Eiern!

 

CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER, D 2009, Regie: Jörg Buttgereit, Kamera / Schnitt: Thilo Gosejohann
Für Fans von IRON SKY, CAPTAIN AMERICA & ISLA – SHE WOLF OF THE SS

One Comment

  1. Antworten

    […] Deutschland Enfant Terrible des mulchigen Genrefilmvergnügens Jörg Buttgereit (NEKROMANTIK, CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER) die Episode “The Final Girl” bei. Endlich wieder Buttgereit im Kino, allein das […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Christian Hempel | Autor, Dramaturg und Stoffentwickler | Gesslerstraße 4 | 10829 Berlin | +49 172 357 69 25 | info@traumfalter-filmwerkstatt.de